Nachrichten

Ferienfreizeit - Schützen besuchen

Wir haben zur neuen Art des Ferienprogramms Jugendliche aus Waldems eingeladen

Die Kids im Alter von 10 bis 12 konnten tief in die Möglichkeiten des Schützensports blicken. So begann auch der Tag um 9 Uhr mit Aufwärmübungen. Geschicklichkeit beim Werfen von Jonglierbällen, versuchen mit zwei oder drei Bällen zu jonglieren und Reaktionstest beim Auffangen. Wie schnell man mit dem Schwungstab außer Atem kommt haben alle schnell feststellen können.
Erste Zielübungen gab es beim Corn hole werfen. Hier mussten maisgefüllte Säckchen in die Öffnung eines Zielbretts geworfen werden.
Nach der ersten Pause ging es im Schießraum weiter. Abwechselnd wurde mit der Luftpistole und dem Luftgewehr geschossen. Die Jüngsten durften das mit dem Lichtgewehr, ohne Kugeln, tun. Hier zeigte sich bald, welches Gerät wem am Besten liegt. Mit kleinen Schießspielen kam gleich richtige Wettkampfspannung auf.
Nach der Pizza zu Mittag lagen die Blasrohre bereit. Wie die Indianer im Urwald lernten alle ihre kleinen Pfeile ins Ziel zu schießen. Okay, manchem fehlte noch die nötige Puste für gute Treffer, doch das besserte sich später beim Freilandschießen. Helfer stellten Hartschaum-Ziele in die Landschaft, die von der Indianerhorde beschossen wurden. Bei wechselnden Höhen und Weiten wurde das nochmals sehr spannend. Beim Weitschießen fielen die Blasrohrpfeile meist bei 25m zu Boden.
Die Teilnehmer lobten die Aktion im Interview mit der lokalen Presse sehr. Sie waren durchgehend beschäftigt, lernten sehr viel Neues und haben durchweg die Absicht am Schießsport teilzunehmen.

Der Schützenverein bedankt sich für dieses Lob und natürlich bei den Mitarbeitern der Gemeinde Waldems für die super Organisation der Ferienaktionen 2021. Ein zweiter Aktionstag bei uns ist am 18.8.21 vorgesehen.